Rotkreuz Symbolfotos, Senioren, Ambulante Pflege, Hausnotruf, Rotkreuz-App MeinDRK, Inklusion und jung und alt Foto: A. Zelck / DRKS
Ausbildung in der AltenpflegeAusbildung in der Alten-Pflege

Sie befinden sich hier:

  1. Ausbildung in der Alten-Pflege

Ausbildung in der Alten-Pflege

Viele Menschen sind alt und müssen gepflegt werden.
Und es werden immer mehr.
So werden auch immer mehr Alten-Pfleger gebraucht.
Die Pfleger müssen eine gute Ausbildung bekommen.

Ansprechpartnerin

Petra Mack

Tel: 06371 921550
p.mack(at)kv-kl-land.drk.de

Am Feuerwehrturm 6
66849 Landstuhl

  • Für wen ist eine Ausbildung gut?

    Für viele junge Menschen ist diese Ausbildung eine gute Idee.

    Die Alten-Pflege ist ein Beruf mit Zukunft.

    Denn immer mehr ältere Menschen brauchen Hilfe.

    Man sollte dazu gern mit älteren Menschen arbeiten.

    Dann ist die Ausbildung in der Alten-Pflege eine gute Idee.

     

    Diese Ausbildung ist nicht nur für junge Menschen da.

    Auch andere Menschen können diese Ausbildung noch machen.

    Zum Beispiel wenn man sich einige Jahre um die Familie gekümmert hat.

    Und jetzt möchte man wieder eine Arbeit anfangen.

    Menschen mit mehr Lebens-Erfahrung können diese Ausbildung gut nutzen.

    Sie kommen mit alten Menschen oft sehr gut zurecht.

     

    Eine Helfer-Ausbildung und eine Fach-Ausbildung bieten neue Möglichkeiten.

    Vor allem für einen Neu-Einstieg oder einen Wieder-Einstieg in die Arbeit.

    Das ist auch eine Möglichkeit für Menschen ohne feste Arbeit.

    Oder für Menschen aus anderen Ländern.

    Sie können so einen Einstieg in den Arbeits-Markt schaffen.

  • Sind Sie interessiert an einer Ausbildung in der Alten-Pflege?

    Das Berufsbild Altenpfleger/in ist vielschichtig und abwechslungsreich. Es ist emotional wie auch fachlich anspruchsvoll. Eine qualitativ hochwertige Pflege reicht von der individuelle Betreuung und Beratung bis zur medizinische Versorgung. Sie gewährleistet, dass ältere, hilfebedürftige Menschen in einem sicheren Umfeld leben, sich zuhause und gut umsorgt fühlen. Darüber hinaus wollen wir die Bewohner unserer DRK Senioreneinrichtungen in ihrer Selbständigkeit und Individualität fördern. 

    Wir bilden Alten-Pflegekräfte aus, damit hilfebedürftige Menschen auch in Zukunft wertschätzend unterstützt werden können.

    Gute Pflegekräfte sorgen für Zuwendung, Mitmenschlichkeit, gesundes Essen und eine abwechslungsreiche Tagesgestaltung. Eine qualifizierte Altenpflegekraft kann folgende Aufgaben professionell leisten:

    • Grundpflege
    • Behandlungspflege
    • Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme.
    • Mitarbeit bei der ärztlichen Diagnostik
    • Durchführung der Therapie- und Behandlungspflege
    • Erstellen einer Pflegeplanung
    • Führen der Pflegedokumentation
    • Pflegen und Betreuung sterbender Menschen
    • Information und Kommunikation mit Angehörigen 

    Damit unser Anspruch und die Qualität der Pflege gewährleistet ist, gibt es ein umfangreiches Qualitätsmanagement. 
    Die berufliche Fort- und Weiterbildung, Netzwerkarbeit und der Kontakt zu in- und externen Institutionen sind wichtig und werden unterstützt.

    Die psychische und körperliche Belastung ist hoch, damit der Beruf eine Berufung werden kann, sind bestimmte Eigenschaften wichtig.

    Psychische Stabilität, körperliche Ausdauer, Flexibilität und professionelle Distanz helfen, belastende Situationen gut zu meistern. Es ist wichtig, auch auf sich zu achten, damit man sich langfristig die Freude an dieser erfüllenden Aufgabe mit Menschen erhalten kann. 

    Jedes Jahr, ab dem 1. August beginnt das Ausbildungsjahr in der DRK Sozialdienst gGmbH.  Unsere DRK Senioreneinrichtung gibt es in Weilerbach, Queidersbach und Ramstein-Miesenbach. Für diese und unsere Einrichtungen in Landstuhl (DRK Hospiz Hildegard Jonghaus, DRK Sozialstation - ambulante Pflege und Hauswirtschaftliche Dienste, DRK Kurzzeitpflege im Nardini Klinikum) brauchen wir gut ausgebildete und motivierte Pflegefachkräfte. Für junge Menschen, die sich noch unschlüssig sind, ob ein Pflegeberuf das Richtige ist, bieten wir das Freiwillige Sozialen Jahr an.

    Wer sich für eine Ausbildung zur qualifizierten Pflegefachkraft interessiert, kann sich bei uns informieren. 

Wie geht es weiter?

Wir freuen uns auf Sie. Nehmen Sie Kontakt mit unserer Personalleiterin Frau Mack auf. 

Vielen Dank.